#WritingFriday – Die verdammte gute Fee

Auch heute möchte ich wieder beim WritingFriday von Elizzy von Read Books and Fall in Love mitmachen.  Diesmal eine kleine Kurzgeschichte, die noch kürzer ist, als ich eigentlich geplant hatte, mir aber mit offenem Ende besser gefällt. (Vielleicht bau ich sie ja irgendwann mal aus. Oder ich schreibe aus Sicht der Fee? So viele Ideen.)

Read more #WritingFriday – Die verdammte gute Fee

#WritingFriday – Tag ohne Technik

Eine Aktion von Read books and fall in love , die eigentlich als Regel beinhaltet, dass man jeden Freitag einen neuen Text veröffentlichen soll. Inwiefern ich das schaffe, weiß ich nicht. In den letzten Monaten war Schreiben nicht wirklich leicht für mich. Aber vielleicht hilft ja gerade diese Aktion dabei, dass ich wieder zu Kreativität und Schreiblust finde? Für eventuell langweilige Texte möchte ich mich hierbei entschuldigen.

Ein freier Tag ohne Smartphone, Internet und Co, schreibe auf wie dieser bei dir aussehen würde.

Read more #WritingFriday – Tag ohne Technik

Datenschutz lässt grüßen

Lange habe ich mich nicht mehr gemeldet – bitte entschuldigt. Der April stand ganz im Zeichen des Camp NaNo. Und auch, wenn ich meinen Plan, den Roman innerhalb eines Monats komplett zu schreiben, nicht erfüllt habe, so habe ich doch das Ziel von 50.000 Wörtern geschafft. Jetzt gönne ich mir eine – hoffentlich – wohlverdiente Pause, lese erstmal viel, und fülle so hoffentlich meinen kreativen Tank, um dann in die zweite Phase zu gehen und alles zu schreiben, was meinem Roman noch fehlt. (Ein Gefühl sagt mir, dass der weit länger wird als die bisherigen zwei.)

Aber der eigentliche Grund, warum ich schreibe: Die DSGVO. Ihr werdet vielleicht sehen, dass die Website jetzt noch ein wenig spartanischer ist als vorher. Kein Teilen, kein Twitter-Feed, kein gar nichts.

Das wär zwar nicht nötig, sicher ginge vieles davon auch gesetzeskonform, aber da diese Seite vor allem der Information über meine Projekte und nicht in erster Linie dem Meinungsaustausch dient – auch wenn ich natürlich gern mit euch kommunizieren würde -, habe ich all das rausgenommen. Der Vorteil: Mit Ausnahme von Cookies sollte meine Seite jetzt völlig unproblematisch sein. Sie sollte keinerlei Daten mehr von euch erheben, auch keine Statistiken für mich. (Ich fliege jetzt hier blind.)

Somit sollte ich rechtlich also auf der sicheren Seite sein. Und auch meine wenigen Plugins (habe eigentlich nur noch welche FÜR die Einhaltung des Datenschutzes installiert), sollten euch völlig unbehelligt lassen.

Damit gibt es hier eine große Sorge weniger.

Nur … Es wäre nett, würdet ihr ab und an mal, wenn ihr mögt, bei den sozialen Medien ein paar Worte da lassen. Denn ich weiß jetzt wirklich nicht mehr, ob überhaupt wer Interesse an dieser Seite hat. 😉

Liebe Grüße und ich hoffe, ich schreibe in nächster Zeit wieder etwas häufiger.