Oktober 2022

Eine Tabelle, die den Wordcount nach Tag und Woche sortiert darstellt. Am Ende stehen knapp 8700 Wörter.

Willkommen am Ende des Monats.

Ein Buchcover. Etwa zwei Drittel von unten links an werden dabei von einer schlanken, futuristisch aussehenden Frau bestimmt. Sie drückt auf etwas wie eine holografische Projektion von Schaltflächen. Rechts steht der Verlagsname 'Polarise' inmitten eines technischen Schaltbilds. Oben ist der Titel 'Body Enhancements', sowie 'Die Zukunft lesen in 13 Kurzgeschichten'.Heute kommt die nächste Anthologie raus, bei der ich mitgewirkt habe. (Nun, ab heute ist ‘Body Enhancements’ im Verlagsshop erhältlich. Bei den großen Plattformen dauert es noch bis zum 4. bzw 9. November.) Aber Happy Bookbirthday, mein Kleines.

Ansonsten sind knapp die Hälfte der Wörter in diesem Monat in die heute morgen veröffentlichte Halloweengeschichte und den familiären Adventskalender geflossen, der Rest in Fanfiction. Aber gestern hat mich ein neues Plotbunny gebissen. Ich bin nicht begeistert davon, aber … ab November arbeite ich offenbar schon wieder an einem Weihnachtsroman.

Dabei sollte ich ja eigentlich endlich mein SciFi-Spielbuch zu Ende bringen.

Oder mal die vier (fünf?) fertigen Romane und Novellen überarbeiten, damit ich sie endlich veröffentlichen oder Verlagen anbieten kann.

Eines Tages wird das noch was. 😉

Bis dahin gehe ich da hin, wo mich der allmächtige Gott der Plotbunnys hinführt. (Der aus irgendeinem Grund oft in der Gestalt eines Tardigraden auftritt. Entschuldigt, das ist ein Insider.)

Und wir? Wir lesen uns nächsten Monat wieder, sofern nicht irgendetwas besonders Wichtiges (oder eine spontane Kurzgeschichte) dazwischen kommt. Habt einen schönen Monat.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.