März 2020

 

Wieder ist ein Monat vorbei, und dieser hat sich ganz besonders geweigert, endlich zu enden.

Ehrlich gesagt kann ich euch in diesem Monat nicht wirklich viel sagen. Anhand der Wortzahl ist es der bisher Schlechteste in 2020, aber das war durchaus so geplant. Eigentlich war mit meiner Therapeutin sogar abgesprochen, dass ich ein paar Tage komplett ‘Urlaub’ vom Schreiben mache.  Vor allem, nachdem ich für die Onlinemesse der LBM in nur einer Woche ein Spielbuch zusammengestellt hatte – und nebenbei beim Nornennetz noch einiges getan hab. Aber dann hätte ich ja meine Vorsätze gebrochen. Also habe ich es einfach nur langsamer angehen lassen.

Denn ich hab gemerkt, wenn ich Buch führe, nötige ich mich selbst, immer mehr zu schreiben. “Der schlechteste Montag des Jahres? Nein, das geht nicht. Also, die 50 Wörter, um den bisher Schlechtesten zu übertreffen, müssen schon noch sein. Ach, sieh mal, der Zweitschlechteste ist nur 30 Wörter weiter …” Und immer so weiter, bis ich mich einfach nur ausgelutscht fühlte, auch, wenn ich letztlich den besten Schreibtag des Jahres hatte – an Worten gemessen.

Und diesem Kreislauf wollte ich entkommen. Das böse Wort mit C kam mir da gerade Recht. Viele sind in Zwangsurlaub – da könnte ich doch auch …? Leider nicht wirklich. So ganz getraut hab ich mich das nicht. Entsprechend fühle ich mich ehrlich gesagt auch nicht erholt und immer noch kreativ ziemlich ausgebrannt. Das wird von der aktuellen Lage sogar eher schlimmer, weil ich nicht die Ruhe zum Schreiben (oder Lesen) finde. Stattdessen räume ich auf und putze, was ich sonst nur unter Zwang mache.

Also schauen wir mal, wie es weitergeht. Im nächsten Monat ist ja wieder Camp NaNo, vielleicht wird es da besser. Oder aber ich nehme mir doch mal die Zeit, richtig ‘Urlaub’ zu machen, wenn auch aktuell nur auf Balkonien.

(Und nein, die über 270 Wörter hier zählen nicht in meine Statistik. Schade eigentlich :D)

Habt einen hoffentlich schönen Monatswechsel und ein frohes Ostern. Wir lesen uns Ende April, sofern nicht etwas total Wichtiges dazwischen kommt oder die Muse mich beißt und ich eine Kurzgeschichte posten kann.

Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.